Korrektur von Zahnfehlstellungen

Zahnfehlstellungen von Kindern und Erwachsenen behandeln wir in enger Kooperation mit der Fachärztin für Kieferorthopädie Frau Dr. Christine Kilbinger-Rathmer. In Abhängigkeit vom Krankheitsbild kommen hier verschieden Behandlungsansätze in Betracht.

  • Rein prothetische Korrektur:
    Leichte Zahnfehlstellungen werden mit Keramikschalen (Veneers) oder neuen Kronen korrigiert.
  • Rein kieferorthopädische Korrektur:
    Bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen können bei entsprechender Mitarbeit Zahnfehlstellungen oftmals funktionell und ästhetisch verbessert werden ohne dass Zähne gezogen werden müssen. Frau Dr. Kilbinger-Rathmer arbeitet dabei nach dem Prinzip der sanften, biologisch-funktionellen Kieferorthopädie. Schmerzen und Schäden wie Wurzelresorptionen werden dabei vermieden. Vor allem Erwachsene Patienten mit ausgeheilten Parodontalerkrankungen und vorhandenem Knochenrückgang profitieren von dieser schonenden und minimalinvasiven Zahnregulierung.
  • Kombinierte kieferorthopädisch-prothetische Korrektur:
    Patienten mit behandelter Parodontalerkrankung können oftmals nur nach kieferorthopädischer Vorbehandlung mit funktionell und ästhetisch ansprechendem Zahnersatz versorgt werden. Die richtige Position der Zähne macht hier Zahnersatz überhaupt möglich.